Über admin

Ich erblickte am 9.Mai 1978 im schönen Tirol das Licht der Welt. Mit einer Mutter die Skilehrwartin ist und einem Großvater der Trainer war, gehörte es natürlich zur Familienehre, dass ich mit 3 Jahren meine ersten Erfahrungen mit Ski machte. Mit 13 wurde ich der Familientradition untreu und begann mit dem Snowboarden. Da mir eine fette Line in jungfräulichen Pulver immer schon wichtiger war als der Trubel in der Halfpipe begann ich sehr bald mit dem Touren gehen. Ich bekam von Burton ein Splitboard zur Verfügung gestellt. Mit diesem Snowboard gelangen mir einige kleinere Erstbefahrungen wie die Vorderer Grießkogel Nordflanke oder die direkte Ostrinne vom Seinskopf. Nachdem ich beim Alpenverein die Ausbildung zum Risk&Fun Trainer abgeschlossen habe, begann ich mehr bei unserer Sektion mitzuarbeiten. Inzwischen führe ich dort Skitouren in den Ost- und Westalpen, bin Klettertrainer und betreue die Jungmannschaft. Heute bin ich hauptsächlich mit meiner Freundin Manu auf Ski unterwegs, im Sommer zieht es uns immer mehr in die großen Alpenwände zum Klettern. Bleibende Eindrücke hinterließen vor allem die wunderschönen, klassischen Linien in den Dolomiten.

Kitzgartenschlucht

Aus Kitzgartenschlucht

Alle Fotos von Burghard

Ein paar Tage vor Samstag ruft mich Burghard kurz an, ob ich denn auch beim Eiskletterschnupperkurs in der Kitzgartenschlucht in Wiese/Pitztal dabei bin, da er sehr viele Anmeldungen hat und es für ihn und Joggl fein wäre wenn ich auch noch mit von der Partie bin. Ich lasse mir so ein Angebot nicht entgehen, erstens bin ich selbst wieder mal heiß auf Eis, zweitens wird ein Tag mit Burghard sicher nicht langweilig.
Weiterlesen

Archbrandkreuz (2058m)

Aus Archbrandkreuz

Jetzt da Manu, Peter und ich ja richtige Inzinger sind darf heuer natürlich unsere Inzinger Hausschitour aufs Archbrandkreuz nicht im Tourenprogramm fehlen. Am Sonntag waren die Bedingungen dann perfekt: schlechte Sicht, hohe Lawinengefahr und Peter bleibt einen halben Tag lieber bei Oma und Opa. Um von zu Hause zu starten ist ein halber Tag etwas kurz und so wird alles ins Auto verfrachtet und keine 10 Minuten Fahrzeit später sind wir schon am Startpunkt in Hof angekommen.
Weiterlesen

Wetterkreuz bei St. Quirin (1540m)

Aus Kögele St Quirin

Nach den intensiven Schneefällen in Tirol sind Peter und ich ganz heiß auf eine schöne Wanderung im „Winterwonderland“. Mit Kind am Rücken muss eine Lawinengefahr natürlich nahezu ausgeschlossen werden können, schön sonnig ist auch ein wichtiger Pluspunkt und auch eine lange Anfahrt passt nicht in unser Anforderungsprofil. Also einmal kurz um den Berg (Rosskogel) gedüst, in St. Quirin geparkt, Kraxe und Schneeschuhe ausgeladen und Kind eingepackt.
Weiterlesen

Ice Climbing Festival Kandersteg

Aus Kandersteg

Endlich geht es los. Zuerst mit dem Regionalzug nach Innsbruck, dann mit dem Railjet in Richtung Kandersteg. Doch in Innsbruck ist erst mal Schluss. Aufgrund des heftigen Schneefalls sind fast alle Züge von und nach Tirol ausgefallen. Doch nach einigem Chaos am Innsbrucker Bahnhof schafft es die ÖBB doch noch einen Zug in Richtung Schweiz zu organisieren und so wuchte ich mein schweres Gepäck inklusive Eiskletterausrüstung in den Railjet.
Weiterlesen