Haglöfs Vassi Collection


Hochwertige Outdoorbekleidung präsentiert Haglöfs auch dieses Jahr mit der neuen, Ispo-Award ausgezeichneten Vassi Collection. Dieser Freeride-Anzug stellt sich in der Trendfarbe „Grasgrün“ in Kontrast mit „Blau“  vor.

Aus Haglöfs

Material:

Das hier verwendete Gore Tex Pro Shell ist nicht nur sehr atmungsaktiv für viele schweißtreibende Aufstiege, sondern auch wind- und wasserdicht bei knietiefen Powderabfahrten.
Die Außenseite der von mir getesteten Jacke hat bereits einige Bekanntschaften mit Pickel und scharfen Schikanten gut überstanden und ist außerdem an gefährdeten Stellen zusätzlich mit Kevlar verstärkt.
Alle Reißverschlüsse sind wasserdicht ausgeführt, der Frontzipper ließ sich bei meiner Jacke etwas schwerer einfädeln, dürfte sich aber noch einlaufen. Warum es aber gerade bei einer Freeridebekleidung überhaupt ein wasserdichter Frontzipper sein muss leuchtet mir nicht ganz ein, ein abgedeckter Reißverschluss wäre bei Schneefall ausreichend dicht und bei Regen stehe ich sehr selten auf meinen Schiern.

Aus Haglöfs

Details:

Die Besonderheit dieser Kollektion aus Jacke und Hose liegt darin, dass die  beiden Teile zu einem wasserdichten Freeride-Anzug zusammengezippt werden können. Auf diese Weise ist man einerseits bei Powder-Tauchgängen komplett vor kalten Überraschungen geschützt, hat aber andererseits auch immer die Wahl der Trennung bei warmen Temperaturen.
Die Belüftungsöffnungen sind gegenüber anderen Jacken etwas weiter nach vorne angesetzt, dadurch findet bei höherer Geschwindigkeit mehr Luftaustausch statt und die Lüftung funktioniert auch noch mit aufgesetztem Rucksack, der beim Freeriden sowieso immer dabei ist.
Die Jackentaschen sind selbst mit  geschlossenem  Hüftgurt gut erreichbar. Die Brusttasche ist ziemlich klein gehalten, hier können kleinere Gegenstände wie  mein Handy oder ein Autoschlüssel  schnell gefunden werden und verschwinden nicht in irgendwelchen Jackentiefen. Außerdem hat diese  Tasche noch ein nettes Detail integriert: ein Brillenputztuch. Dieses kann sicherlich nach einem anständigen Powdersalto wieder für klare Sicht sorgen, außerdem vergisst man diese Dinger sowieso ständig zuhause.
Die beiden Hosentaschen am Oberschenkel sind mit angezogenem Hüftgurt für etwaige Kletterpassagen voll benutzbar und endlich geeignet AV Karten aufzunehmen, ob die Schweizer Karten Platz haben, wurde noch nicht getestet, dürfte sich aber auch ausgehen.

Aus Haglöfs

Schnitt:

Der Schnitt der Jacke fällt eher weit aus, Größe M ist bei meiner Körpergröße (168 cm) schon  freestylemäßig Baggystyle, passt aber auch noch bis gut 175cm. Der Hüftumfang lässt sich Dank des weiten Einstellbereichs der Hose super an verschiedene Unterbekleidung anpassen. Die Jackenärmel sind am Handgelenk mit Klettverschluss gut einstellbar, könnten aber durchaus noch ein wenig mehr Spiel für Schihandschuhe erlauben.  Auch die Hosenbeinenden könnten mit Klettverschluss noch etwas breiter geschnitten werden um das Schischuhanziehen zu erleichtern.
Die getestete Farbkombination Grün-Blau passt sehr gut zusammen und sorgt für schöne Farbtupfer im weißen Schnee. Außerdem fiel die neue Vassi Collektion gerade vielen jungen Bekannten auf, die sehr begeistert von Schnitt und Farbgebung waren.

Aus Haglöfs

Nachhaltigkeit:

Haglöfs produziert alle Bekleidungsstücke nach dem Bluesign Standard. Dieses Label möchte Herstellungsprozesse auf maximale Ressourcenproduktivität unter den Gesichtspunkten Umweltschutz, Gesundheit und Sicherheit ausrichten. Außerdem klärt die Haglöfs Homepage auf was der Hersteller unter sustainability/Nachhaltigkeit versteht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>