Erste-Hilfe-Set

Von Bilder

Vermutlich jeder Bergsteiger hofft, dass er niemals von ihr Gebrauch machen muss, doch wenn bei einer Tour doch einmal etwas schief gehen sollte ist eine gute und übersichtliche Rucksackapotheke unabdingbar. Ich persönlich habe 2 Unterschiedliche Erste-Hilfe-Pakete, 1 größeres für Schitouren, Bergtouren und Kanufahrten und eine sehr abgespeckte Version fürs Alpinklettern.
Als Alpinpaket hat sich das Ortlieb First-Aid-Kid bewährt. Mit nicht ganz 100g passt es immer in den Kletterrucksack und dank seiner wasserdichten Außenhülle kann es auch direkt am Gurt befestigt werden. Der mitgelieferte Inhalt:

Von Bilder

1 kleine Rolle Heftpflaster, leider dehnbar deshalb für Ringbandverletzungen nicht gut geeignet
2 Wundkompressen steril verpackt
1 Fixierbinde inklusive 2 Klammern (die kommen raus dafür habe ich ja das Heftpflaster)
1 Mullbinde
1 Kompressionsbinde, die habe ich auch eingespart dafür kommt eine Alu-Rettungsdecke mit
12 Pflaster einzeln verpackt
muss nur noch durch die erwähnte Alu-Rettungsdecke ergänzt werden, schon hat man ein minimalistisches Notfallpaket. Sicher reicht diese Ausrüstung nicht gerade für eine Expedition fernab jeglicher Zivilisation, doch was nützt die beste Erste-Hilfe-Ausstattung, wenn sie, um Gewicht zu sparen, zuhause liegt?

Sobald ein etwas höheres Gewicht vertretbar ist kommt natürlich eine wesentlich umfangreichere Ausstattung mit. Auch hier achte ich auf eine wasserdichte Außenhülle. Neben dem vorhanden Inhalt:

Von Bilder

1 Rolle Heftpflaster
8 Wundschnellverbände
2 Verbände
1 Alu-Rettungsdecke
1 steriles Verbandtuch
1 Schere, die Spare ich ein und nehme stattdessen einen günstigen Leatherman mit
1 Paar Vinyl-Handschuhen

Ergänze ich das ganze Päckchen mit folgenden Gegenständen:

2 Packungen Steri Strips für etwas gröbere Verletzungen
1 Dreieckstuch
2 Probepackung Sonnencreme mit LF 30
1 Dose mit 10 Mexalen, nicht vergessen das Ablaufdatum notieren
1 kleine Tube Baneocin
1 Rolle Draht für diverse Reparaturen
10 Kabelbinder unterschiedlicher Länge auch für Reparaturen
1 OeAV Notfallkärtchen mit diversen Tel. Nummern
1 Lawinenkunde-Kärtchen mit Erste-Hilfe Tipps
2 AA Batterien für LVS Geräte älterer Bauart
3 AAA Batterien für LVS Geräte neuerer Bauart, Stirnlampen, usw…
1 Sam Splint für Schienung von Brüchen, Bänderrissen oder Zerrungen

Von Bilder

Mit über 600 Gramm ist dieses Paket natürlich schon ein anderer Brocken. Doch gerade im Winter auf Schitour ist das Erste-Hilfe-Paket im Verhältnis zur restlichen Ausrüstung eher leicht und ich bin mir sicher für die meisten Notfälle gerüstet zu sein. Lieber spare ich etwas Gewicht beim Komfort als bei der Notfallausrüstung.

Ein Gedanke zu „Erste-Hilfe-Set

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.