Grünstein Umrundung (2272m)

Aus Grünsteinumrundung

Trotz Eiseskälte wollen wir natürlich den frisch gefallenen Pulver antesten. Die Grünsteinumfahrung steht schon lange auf meinem Tourenplan und mit Liftunterstützung halten sich auch die Höhenmeter in Grenzen. Also mit Mama, Lorenzo und Lea in der Früh auf nach Biberwier und mit dem Lift aufs Marienbergjoch.

Aus Grünsteinumrundung

Der erste Aufstieg zum Hölltörl geht noch relativ Problemlos vonstatten. Eingepackt in unsere warmen Daunenjacken wird es langsam sogar richtig warm. Beim Abfellen merke ich schon, dass meine alten Felle nicht mehr halten, macht aber nichts denke ich mir, ich hab ja Reservefelle dabei. Die Abfahrt in die „Hölle“ ist leider stellenweise windverblasen, bei genügend Speed kommt aber trotzdem Spass auf. Leider muss ich am Weg zur Grünsteinscharte feststellen dass bei dieser Kälte auch meine Reservefelle nicht halten. Eine provisorische Reparatur mit Tape hält leider auch nicht lange und so entschließe ich mich 100 Höhenmeter unter der Scharte zur Umkehr.

Aus Grünsteinumrundung

Per Telefon gebe ich Lea Bescheid, dass sie mich in Arzkasten abholen sollen und nehme die Abfahrt in Angriff. Der Schnee im Wald lässt mich noch ein paar Schwünge genießen doch viel zu schnell bin ich in Arzkasten angelangt. Da ich kein Geld dabei habe kläre ich mit der Chefin die Situation, sie meint: kein Problem, dann zahlst halt das nächste Mal. So gibt es heute wenigstens ein hervorragendes Essen. Zwei, drei Stunden später löst Mama mich dann im Gasthaus aus und die anderen erzählen mir, dass die Variante über die Bieberwirer Scharte zwar recht steil aber durchaus lohnend war.

Ein Gedanke zu „Grünstein Umrundung (2272m)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.