Grieskogelscharte (2598m)

Es schneit weiterhin ausgiebig, das wollen Manu und ich uns natürlich nicht entgehen lassen. Doch aufgrund der Lawinengefahr sind einige höhere Ausgangspunkte nur erschwert erreichbar. Kühtai ist sowohl von Gries als auch der Abschnitt zwischen Ötz und Ochsengarten gesperrt. Doch der Weg über das „Sattele“ ist frei und sogar gut geräumt.

Natürlich kommt bei der Lawiengefahr nur ein sehr sicheres Ziel in Frage und so ziehen wir unsere Spuren in Richtung Grieskogelscharte. Obwohl der Schlusshang nicht sonderlich steil ist beschließen wir heute sogar einige Meter davor unsere heurige Eingehskitour zu beenden, sicher ist sicher. Das unsere optionale Partnerauslösung funktioniert können wir auch gleich testen, beim Rucksack aufnehmen kommt Manu an den Auslösegriff und mit einem Knall entfalten sich um uns beide jeweils 2 Flügel. Da das Wetter nicht gerade zum ABS Ballon einpacken einlädt, beschließen wir mit den geöffneten Ballons abzufahren.

Der Schnee ist zwar recht gut, aber bei einer Sichtweite von wenigen Metern will kein großes Vergnügen aufkommen. Beim Auto angekommen müssen unsere Flügel dann doch eingepackt werden und danach geht es schnell nach Hause.